Grünschnittannahme im Rahmen der Bioabfallsammlung in Eilenburg

Festlegungen aus der Satzung

Aus gegebenem Anlass weist die Stadtverwaltung Eilenburg auf die Bestimmungen der Abfallsat­zung für die Grünschnittannahme auf dem Wertstoffhof bei der Remondis Eilenburg GmbH hin.

Folgender Grünschnitt wird gebühren- und entgeltfrei angenommen:

  1. Die Annahme des Grünschnittes darf nur erfolgen, wenn die Herkunft aus Grundstücken er­folgt, die an die öffentliche Abfallsammlung angeschlossenen Wohngrundstücke in der Stadt Eilenburg (nicht des übrigen Landkreises) sind; das betrifft auch angeschlossene Er­holungs- und Gewerbegrundstücke. Der Nachweis hat durch den Anlieferer zu erfolgen (z.Bsp. durch den Personalausweis oder einem schriftlichen Auftrag des Eigentümers oder Besitzers eines der o. g. Grundstücke).
  2. Der Grünschnitt darf ein Volumen von 2m³ pro Anlieferung nicht überschreiten.
  3. Es wird nur Grünschnitt bis zu einer Länge von 2m und einem Durchmesser von max. 15 cm angenommen; Wurzeln gehören nicht dazu!

Die Firma Remondis Eilenburg GmbH ist angewiesen, diese Vorgaben (§ 12 Abfallsatzung, https://www.eilenburg.de/fileadmin/rathaus/satzungen/17_abfallsatzung2018.pdf) umzusetzen. Sie handeln ausdrücklich im Auftrag der Stadtverwaltung Eilenburg. Andere Bioabfälle sind nicht gebührenfrei! Sie können gegen Entgelt durch die Firma Remondis Eilenburg GmbH entgegenge­nommen werden.

Die Firma Remondis GmbH ist zur Umsetzung der Regelungen der Satzung im Auftrag der Stadt autorisiert. Die Bestimmungen der Satzung dienen einer ordnungsgemäßen Bioabfallsammlung und einer gebührenrechtlichen Gleichbehandlung aller Eilenburger. Die Stadtverwaltung bittet daher um das nötige Verständnis und Einsicht.