Erfolgreiche Spendenaktion

Übergabe eines Defibrillators an die Eilenburger Schwimmhalle

Die Schwimmhalle Eilenburg hat am Mittwoch, dem 1. November, einen aus Spenden finanzierten Defibrillator erhalten. Zur Übergabe waren Oberbürgermeister Herr Ralf Scheler (parteilos), Schwimmhallenleiter Herr Michel Müller sowie Hauptspender Herr Dr. Michael Leicht (Kardiologe aus Eilenburg) anwesend. Die Spendenaktion konnte bereits nach knapp zwei Wochen erfolgreich beendet werden.

Die Spendenaktion mit dem Motto: "Herzenssache - Ein Lebensretter für die Schwimmhalle Eilen­burg" war er­folgreich. Innerhalb von zwei Wochen sind so viele Spenden eingegangen, dass die Schwimmhalle Eilenburg am 1. November einen Defibrillator erhalten hat. Dr. Michael Leicht, Kardiologe aus Eilenburg, ist Hauptspender des neuen Geräts. Er weiß, wie wichtig ein Defibrilla­tor ist, denn wenn Herzrhythmusstörungen auftreten, zählt jede Minute. "Das ist eine gute Sache, die dient allen!", so Dr. Leicht.

Der Leiter der Eilenburger Schwimmhalle Michel Müller freut sich über die Anschaffung eines Defi­brillators, denn die Sicherheit der Schwimmhallen Besucher ist ihm und seinem Team ein wichti­ges Anliegen. Alle Mitarbeiter der Schwimmhalle sind Ersthelfer und besuchen jährlich Fortbildun­gen, Reanimations- beziehungsweise Erste-Hilfe-Kurse, in welchen auch der Umgang mit Defi­brillatoren gelernt wird. Ebenso wie das Vorhandensein eines Defibrillators ist auch das häufige Absolvieren solcher Kurse keine Vorgabe, sondern eine freiwillige Sache, welche den rund 80.000 jährlichen Besuchern der Schwimmhalle zugutekommt.

Die Eilenburger Schwimmhalle ist nun besser auf mögliche Notfälle im Bereich Herzrhythmusstö­rungen vorbereitet. An einem Herzstillstand mit Todesfolge sterben jährlich circa 100.000 Men­schen in Deutschland. Verursacht wird dieser durch ein Herzkammerflimmern oder ein Herzkammerflattern. Diese Rhythmusstörungen müssen unterbrochen werden, um die normale Herzakti­vität wieder herzu­stellen. Der Defibrillator übermittelt einen elektrischen Stromimpuls und kann damit die Herz­rhythmusstörungen beenden.

Das Team der Schwimmhalle bedankt sich herzlich bei jedem einzelnen Spender.