Ausbau der Sprottaer Landstraße geht weiter

Ausbau der Sprottaer Landstraße zwischen Rosa-Luxemburg-Straße/Dübener Landstraße und August-Bebel Straße/An der Heide

Im Auftrag des Landkreises Nordsachsen und der Stadt baut die Firma Ezel aus Torgau die Sprottaer Landstraße aus. Mit dem Neubau der Fahrbahn entsteht auf der nördlichen Straßenseite ein neuer Radweg, auf der südlichen Straßenseite ein getrennter Rad-/Gehweg und eine neue Beleuchtung. Für die Oberflächenentwässerung ist es erforderlich neben neuen Rohrleitungen einen neuen Stauraumkanal herzustellen.

Ende Februar 2017 wurden die Arbeiten an der Baustelle wieder aufgenommen. Seit Anfang März erfolgte die Fortsetzung der Pflasterarbeiten. Der Gehweg entlang der südlichen Seite der Rosa-Luxemburg-Straße/Dübener Landstraße wurde bereits fertiggestellt.

Nach der Fertigstellung des Gehweges auf der nördlichen Seite der Sprottaer Landstraße (Parkplatz bis zur Straße "An der Heide") wird mit den Anpassungsarbeiten im Einmündungsbereich Puschkinstraße begonnen. Abhängig von der Witterung erfolgt dann der Einbau der Asphaltdeckschicht im ersten Teilabschnitt. Voraussichtlich soll dann Ende April die Ampel mit neuem Schaltprogramm in Betrieb genommen werden.
Im Anschluss wird mit dem zweiten Teilabschnitt, der Anpassung des Einmündungsbereiches an der August-Bebel-Straße, begonnen.

Die Sprottaer Landstraße wird während der gesamten Bauzeit bis voraussichtlich 30.04.2017 voll gesperrt.