Arbeiten an der Friedrich-Tschanter-Oberschule beginnen

Bauvorbereitende Maßnahmen werden getroffen

Bereits im Oktober wurden Baumfällungen vorgenommen.

Der geplante Erweiterungsbau wird als Neubau wird im Bereich des Pfarrgarten errichtet. Die Oberschule erfreut sich wachsender Beliebtheit, was auch Ausdruck der positiven Einwohnerentwicklung von Eilenburg ist. Der Eilenburger Stadtrat beschloss vor zwei Jahren die Erweiterung der Oberschule.

Die Friedrich-Tschanter-Oberschule wurde in den Jahren 2009-2012 als dreizügige Oberschule um- und ausgebaut. Die Schülerzahlen wuchsen in den vergangenen Jahren an und führten dazu, dass zunehmend Belastungen im Schulbetrieb in Folge der Doppel- und Dreifachnutzungen von Räumlichkeiten auftraten. Es wurde vor längerer Zeit festgestellt, dass langfristig der Bedarf für eine vierzügige Oberschule in Eilenburg gegeben ist.

Der Neubau soll im Pfarrgarten, nördlich der Schule, errichtet werden.

Die bauvorbereitenden Maßnahmen haben nun begonnen und werden bis Ende des Jahres abschlossen. Vorerst wird eine Mischwasserleitung in den Randbereich des Grundstückes verlegt sowie die vorhandenen Stromfreileitungen entfernt und dann als Erdkabel verlegt. Weiterhin sind bisher Baumfällungen vorgenommen worden.

Der Baustart für das Gebäude ist im Februar 2021 vorgesehen. Es soll ein zweigeschossiger Neubau mit acht Klassenzimmern der Klassenstufen fünf und sechs entstehen. Es finden auch noch weitere Räumlichkeiten ihren Platz im neuen Gebäude.
Das Dach wird Grünbereiche besitzen und mit Hochbeeten als Schulgartenfläche genutzt. Auch 122 Fahrradstellplätze werden vor dem 815 qm großen Gebäude gebaut. Weiterhin wird der bisher unbefestigte Schotterparkplatz an der Ecke Dorotheenstraße/ Breitscheidstraße im Zuge der Maßnahme ausgebaut und es entstehen dort 19 PKW-Stellplätze.

Die Baukosten betragen insgesamt 5,1 Millionen Euro, wovon 60 Prozent über die Förderrichtlinie SchulInfra des Freistaates Sachsen gefördert werden. Die Fördermittel wurden bereits von der Sächsischen Aufbaubank bewilligt.

Zum Schulbeginn des Schuljahres 2022/2023 soll der Neubau fertiggestellt sein.