Familienpass des Freistaates Sachsen

Bürgerbüro der Stadtverwaltung Eilenburg stellt Familienpässe aus
Seit über 20 Jahren gibt es den Sächsischen Familienpass. Er soll den familiären Zusammenhalt durch gemeinsame Erlebnisse stärken und Familien mit mehreren Kindern den Zugang zu den kulturellen Einrichtungen des Freistaates Sachsen erleichtern. Mit diesem Pass können anspruchsberechtigte Eltern mit ihren Kindern kostenlos viele staatliche Einrichtungen, wie Burgen, Schlösser, Museen und Gärten besuchen.

Wer erhält einen Familienpass?
Den Sächsischen Familienpass erhalten

  • Eltern mit mindestens drei kindergeldberechtigenden Kindern,
  • Alleinerziehende mit mindestens zwei kindergeldberechtigenden Kindern,
  • Eltern mit einem kindergeldberechtigenden schwerbehinderten Kind,

wenn sie in häuslicher Gemeinschaft leben und ihren ständigen Wohnsitz im Freistaat Sachsen haben.

Wo erhalten Eilenburger den Familienpass?
Der Familienpass ist im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Eilenburg, Marktplatz 1, zu den nachfolgend genannten Öffnungszeiten erhältlich. Es besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf einen Familienpass.

Öffnungszeiten des Bürgerbüros
Montag 09:00 - 13:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr 
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr 
Samstag 09:00 - 12:00 Uhr

Welche Unterlagen sind vorzulegen?
Der antragstellende Elternteil legt einen Nachweis über den Wohnsitz in Sachsen (z.B. Personalausweis, Reisepass oder Bescheinigung, aus der sich der Wohnsitz ergibt), eine Bescheinigung der Familienkasse über die kindergeldberechtigenden Kinder und gegebenenfalls einen Schwerbehindertenausweis vor. Hier finden Sie auch den entsprechenden Antrag zum Familienpass.

Wie lange gilt der Familienpass?
Die Stadtverwaltung legt die Geltungsdauer fest und vermerkt diese im Familienpass. Der Familienpass gilt grundsätzlich ein Kalenderjahr. Sind alle Kinder, für die Eltern Kindergeld erhalten, unter 18 Jahre alt, kann der Familienpass sogar bis zum Ende des übernächsten Jahres ausgestellt werden. Vollendet jedoch ein Kind das 18. Lebensjahr innerhalb des ersten Geltungsjahres, muss der Familienpass im nächsten Kalenderjahr neu beantragt werden.

Was kann man mit dem Familienpass unternehmen?
Inhaber des Familienpasses sind die Eltern. Sie sind berechtigt, gemeinsam mit den eingetragenen Kindern (oder auch nur mit einem eingetragenen Kind) die entsprechenden Einrichtungen kostenlos zu besuchen. Für Eltern ohne ein eingetragenes Kind oder für ein eingetragenes (auch volljähriges) Kind ohne begleitenden Elternteil gilt der kostenlose Eintritt nicht, da der Familienpass besonders das gemeinsame Erleben der Eltern mit ihren Kindern unterstützt.

Für welche Einrichtungen des Freistaates Sachsen gilt der Familienpass?
Der Familienpass gilt für Museen und Sammlungen, Schlösser, Burgen und Gärten. Die zutreffenden Einrichtungen finden Sie im Flyer über den Familienpass des Freistaates Sachsen. Dieser ist hier oder unter www.familie.sachsen.de/familienpass.html eingestellt.