2. Januar 2017 Um 7.37 Uhr wird mit Paula Böhm das erste Baby des Jahres 2017 im Eilenburger Krankenhaus geboren. Im zurückliegenden Jahr waren es insgesamt 349 Kinder. Rund zehn Prozent brachten ihren Nachwuchs per Kaiserschnitt zur Welt. Ein deutlicher Rückgang: 2013 waren es noch 25 Prozent.
Januar 2017 Die Gläubiger der insolventen Kreishandwerkerschaft geben für den Verkauf der Kreishandwerker-Villa Am Anger grünes Licht. Das Haus hatte die Kreishandwerkerschaft 1996 mit einem 90-jährigen Erbpachtvertrag von der Stadt erworben.
11. Januar 2017 Beim Neujahrsempfang 2017 empfängt Oberbürgermeister Ralf Scheler 200 Gäste im Bürgerhaus, darunter 70 Eigentümer denkmalgeschützter Häuser. Der Festakt stand unter dem Motto: "Denkmalschutz und Kunst im öffentlichen Raum".
20. Januar 2017 Das MDR-Fernsehteam zeichnet im Eilenburger Haus Rinckart die Sendung Mach-dich-ran auf, die am 6. Februar gesendet wird.
Januar 2017 Am Jacobsplatz werden 123 Garagen abgerissen. Nach dem Erschließen mit Strom, Wasser und Abwasser sollen auf dem städtischen Grundstück 35 Bauplätze ausgewiesen werden, die über einen Bauträger vermarktet werden.
24. Januar 2017 Das Berufliche Schulzentrum auf der Roten Jahne bei Eilenburg lädt zu einem Tag der offenen Tür ein. Im BSZ werden aktuell 27 Klassen in acht Berufen in dualer Ausbildung beschult. Außerdem kann hier der Hauptschulabschluss mit Orientierung auf Bau/Holztechnik beziehungsweise Hauswirtschaft/ Körperpflege gemacht werden.
Januar 2017 Der Abwasserzweckverband Mittlere Mulde, neben Eilenburg zuständig für Teile von Doberschütz, Zschepplin und Krostitz, will bis 2018 sein gesamtes Verbandsgebiet nach neuestem Standard entsorgen. Dafür sind noch Arbeiten in Krippehna (Zschepplin), Battaune (Doberschütz) und Mutschlena (Krostitz) notwendig. Lediglich die Eigentümer von 300 abgelegenen Grundstücken müssen auch danach ihre Abwasserentsorgung privat organisieren. 80 Prozent davon haben sich Anfang 2017 entsprechend ausgerüstet. 2017 investiert der Verband, der in der Kläranlage in der Schlossaue acht und in der Verwaltung am Maxim-Gorki-Platz zehn Mitarbeiter beschäftigt, insgesamt 3,6 Millionen Euro. Nach vollendeter Erschließung liegt der Schwerpunkt dann auf der Sanierung der Altnetze in Eilenburg, die teilweise vor oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurden.
4. Februar 2017 Die Rinckart-Gemeinde eröffnet am Nikolaiplatz 3 ihr Mehrgenerationenhaus. Damit kann der bisher bestehende Treff rund um die Arche erweitert werden. Leiterin ist Yvonne Pötzsch.
12. Februar 2017 Die Eilenburger Stadtbibliothek feiert ihr 25-jähriges Jubiläum am neuen Standort. Am 12. Februar 1992 war diese von der Wallstraße 5 in das Haus 3 auf dem alten Kasernenstandort umgezogen. Beim Augusthochwasser 2002 ging sie bis zur zweiten Regalebene unter. Inzwischen ist längst wieder alles hergerichtet. Heute werden hier von Leiterin Elke Fritzke, Bibliothekarin Silke Altmann und abwechselnder Auszubildenden 1200 aktive Nutzer betreut, die aus 36 000 Medieneinheiten auswählen können. Seit 2014 besteht zudem die Möglichkeit, sich Bücher digital auszuleihen.
27. Februar 2017 Die Narren ziehen bei bestem Wetter mit ihren Wagen durch die Stadt. Der. Der vom Eilenburger Carneval Club veranstaltete den Rosenmontagsumzug wird von Tausenden Besuchern verfolgt. Das Motto der Session 2016/2017 war "weit vor unserer Zeit".
3. März 2017 Eilenburgs Feuerwehr-Urgestein und Stadtwehrleiter Gunter Kneiß geht von Bord und wird zugleich Ehrenkommandant. Die Eilenburger Wehr, die heute 105 Kameraden, darunter 77 im aktiven Dienst zählt, hat sich unter seiner Regie seit 1994 zum festen Posten im Bereich des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im Landkreis entwickelt. Gunter Kneiß, der bereits seit 1972 Feuerwehrmitglied ist, wirkte beim Bau des heutigen Feuerwehrdepots mit, ebenso bei der Zusammenführung der Stadtteil- und Ortsfeuerwehren. Er führte die Einsätze bei den Jahrhundertfluten 2002 und 2013. Er etablierte zudem den Brandausbildungscontainer. Als sein Nachfolger werden der 32-jährige André Zimmermann, als dessen Stellvertreter André Misch und Roy Kiesewetter gewählt.
5. März 2017 Der 21. Mazdalauf mit über 1000 Startern findet statt.
6. März 2017 Der Stadtrat beschließt den Etat für 2017. Investitionsschwerpunkte sind der Hortbau an der Grundschule Ost für 2,4 Millionen Euro, die Außenanlagen des Gymnasiums und ein Drehleiterfahrzeug für die Feuerwehr.
März 2017 Für die städtische Kulturunternehmung, zu der Bürgerhaus, Schwimmhalle, Museum und Bibliothek gehören, zahlt die Stadt 2017 eine Million Euro Zuschuss.
März 2017 Der FC Eilenburg bekommt 2017 für den Betrieb des Stadions 113 000 Euro, der Tierparkverein erhält 122 000 Euro.
24. März 2017 Spatenstich für den neuen Hort im Eilenburger Osten. Der Hort wird für 200 Kinder Platz bieten. Er wird bereits im Frühjahr 2018 in Betrieb gehen und somit in den Kindertagesstätten, die derzeit noch die Hortbetreuung anbieten, Platz schaffen.
März 2017 Für das im Dezember 2016 geschlossene Obdachlosenheim an der Mulde wird eine Notwohnung angemietet. Hier können Obdachlose für 15 Euro pro Nacht, die in der Regel vom Sozialamt des Landkreises oder Jobcenter übernommen werden, unterkommen. Die Stadt möchte das Haus an der Mulde in ein Mehrfamilienhaus oder auch in ein Wohn- und Geschäftshaus umbauen lassen. Das Mindestangebot für das Haus wird im September auf 273 000 Euro festgelegt.
März 2017 Eine Rundbank wird auf dem neu gestalteten Burgberggelände installiert.
März 2017 Im Auftrag des Landkreises Nordsachsen und der Stadt baut die Firma Ezel aus Torgau die Sprottaer Landstraße aus. Mit dem Neubau der Fahrbahn entsteht auf der nördlichen Straßenseite ein neuer Radweg, auf der südlichen Straßenseite ein getrennter Rad-/Gehweg und eine neue Beleuchtung.
19. März 2017 Die Freigeister eröffnen nach anderthalb Jahren des Umbaus ihr neues Domizil im Schützenhaus in der Kastanienallee. 60 Vereinsmitglieder haben eine 138 Quadratmeter große gemütliche Vereinsstätte für Spiele- und Videoabende geschaffen. Ein Beach-Volleyballplatz soll folgen.
1. April 2017 Peter Steinberg pachtet den Ratskeller und eröffnet Restaurant "Zur Steinhoe".
April 2017 Der Umzug von 42 Mitarbeitern des Wasser-Versorgungsverbandes Eilenburg-Wurzen in das 3,3 Millionen Euro teure dreigeschossige neue Verwaltungsgebäude unweit des Wasserturmes beginnt. Anfang August wird dann das obligatorische Band durchgeschnitten. Auf Hochtouren laufen zudem die Planungen für das rund 3,5 Millionen Euro teure neue Wasserwerk im Eilenburger Ortsteil Wedelwitz. Es soll 2018 gebaut werden und 2019 in Betrieb gehen. 2017 will der Verband zudem 1,7 Millionen Euro in sein Netz investieren. Geschäftsführerin Ramona Seifert nennt hier die Puschkinstraße mit 170 000 Euro als größten Posten. Arbeiten soll es in Eilenburg aber auch in der Rödgener Straße und der Franz-Mehring-Straße geben. Außerdem stehen Investitionen im Jesewitzer Ortsteil Wölpern sowie in Bad Düben an.
21. April 2017 Birgit Rabe aus Wedelwitz wird die zweite Trägerin des Heinzel-Preises. Sie wird für ihr vielfältiges Engagement im Geschichts- und Museumsverein, als sachkundige Bürgerin im Kultur- und Sozialausschuss, für ihre Teilnahme an Frühlings- und Herbstfesten sowie Advents-Kalenderaktionen und beim Tourismus- und Gewerbeverein gewürdigt.
April 2017 Die Baufachhandel e.G. am Eilenburger Nordring macht dicht. Im Gründungsjahr 1953 hatte die Einkaufs- und Liefergenossenschaft 51 Mitglieder. Maler, Dachdecker, Baumeister und Ofensetzer gehörten dazu. Zuletzt waren es, in der nach der Wende in Bau-Fachhandel umbenannten Genossenschaft, nur noch sechs Mitglieder. Ihr Geschäftsführer Jürgen Jeschke (63) geht in Rente. Die Immobilie ist bereits an einen Klempner-Betrieb veräußert.
30. April 2017 Der Eilenburger Musikverein feiert sein 20-jähriges Bestehen und hat seinen Partnerverein aus dem schwäbischen Gärtringen zu Gast. Das Jubiläumskonzert im Bürgerhaus gestalten beide Orchester gemeinsam unter dem Motto "Musizieren mit Freunden".
Frühjahr 2017 Die Sanierung der maroden Friedhofskapelle auf dem Mansberg steht auf dem Prüfstand. Die Kosten für die Kapelle, bei der zumindest das Hauptgebäude unter Denkmalschutz steht, werden auf 435 000 Euro geschätzt. Generell gilt die Anlage als zu groß. Sie wurde zu DDR-Zeiten geplant, als der Mansberg zum zentralen Friedhof der Stadt werden sollte. Trotz Einwohnerverlust gibt es heute in allen Stadtteilen Friedhöfe. Im Mai fällt der Beschluss, zunächst 270 000 Euro bereit zu stellen. Im November wird es konkreter: So soll im ersten Bauabschnitt der Kapellenraum umgebaut, gedämmt und das Dach neu gedeckt werden. Zudem sollen 2018 auch die Heizung erneuert und zwei weitere Kühlzellen eingebaut werden. Außerdem werden Eingang und Toiletten neu gebaut. Der zweite Bauabschnitt, der den östlichen Gebäudebereich betrifft, kommt dann nach 2020 dran.
Frühjahr 2017 Mitnetz investiert seit 2016 im Bereich Eilenburg 1,1 Millionen Euro. Dafür werden 2,2 Kilometer alte Mittelspannungskabel stillgelegt und auf neuer Trasse verlegt. Insgesamt werden sogar knapp zehn Kilometer Mittelspannungskabel neu gelegt, um die Übertragungskapazität und die Versorgungssicherheit zu erhöhen.
1. Mai 2017 Die Eilenburger Feuerwehr lädt traditionell zum Tag der offenen Tür und gewährt Einblicke in die Feuerwehrhistorie, führt aber auch die heutige Technik vor. Und die kam dann auch noch am frühen Nachmittag bei einer technischen Hilfeleistung in der Mühlstraße zum Einsatz.
Frühjahr 2017 Für das immer mehr verfallende Haus an der Torgauer Str. 49 gibt es noch immer keine Lösung. Das Haus fiel 2006 dem Freistaat durch Fiskal-Erbschaft zu. Der Verkauf ist schwierig, da das Gebäude zu den ältesten der Stadt gehört. So stammt die Dachkonstruktion aus dem Jahr 1537. Ein Abriss wird daher vom Denkmalschutz nicht genehmigt. Doch der geschätzte denkmalschützerische Mehraufwand von rund 100 000 Euro hat bisher potenzielle Käufer abgeschreckt.
Mai 2017 Im Garagenkomplex Fischeraue sollen die hinteren drei linken (nördlichen) Reihen abgerissen werden. In der Fischeraue gibt es derzeit noch 973 Garagen, wovon sich 586 im Besitz der Stadt befinden. Mit dem Abriss wird ein Vermüllungsproblem angepackt. Gleichzeitig wird damit Boden zugunsten der neuen Wohnbebauung Am Grünen Fink entsiegelt.
Mai 2017 Der Kräutergarten, der nach historischem Vorbild auf dem Burgberg angelegt wird, steht vor seiner Fertigstellung.
Mai 2017 Der Stadtrat beschließt neue Nutzungsentgelte für die Turnhallen. Danach werden diese jetzt pauschal für acht Euro je Stunde vermietet. Vereine, deren Mitglieder überwiegend unter 21 Jahre alt sind, erhalten darauf noch einmal 50 Prozent Ermäßigung.
9. Mai 2017 Bei einer im Rahmen der seit Herbst 2016 laufenden Kampagne "Lieblingsstadt Eilenburg - Das Beste an Leipzig" ersten Zwischenbilanz konnte OBM Ralf Scheler verkünden, dass Eilenburg wieder 16 000 Einwohner hat.
Mai 2017 Die Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (EWV) hat 1800 Einheiten im Bestand und verwaltet 800 weitere. Auf Grund der Nachfrage nach größeren Wohnungen legt sie derzeit auch mal zwei Wohnungen zu einer zusammen. Schwerpunkt ist dabei der Stadtteil Mitte. Außerdem baut sie 2017 weiter Balkone an. Das betrifft die Eckartstraße 25, aber auch die Straße der DPF 2, 4, 6 und in der Georg-Schumann-Straße 22, 24, 26 und 28. 2,2 Millionen Euro steckt sie ab Oktober 2017 in die Eckartstraße 21-23, die komplett umgekrempelt wird. Außerdem sollen auch Fassade und Dach am Eckgebäude Wallstraße/Eckartstraße erneuert werden. Die EWV versucht dabei, die Mietpreise für vollständig sanierte Wohnungen zwischen 6,50 und 7 Euro zu halten. Es gibt aber auch noch genügend Wohnungen für Menschen mit weniger Geld.
20. Mai 2017 11. Museumsnacht mit Ausstellungseröffnung "Eilenburg – Ilburg – Eulenburg" und die Heinzelmännchen.
21. Mai 2017 Maren Huth, langjährige Leiterin zunächst des kleinen Rinckart-Chores (Klassenstufe 5 bis 7) und dann des großen Rinckart-Chores (8. bis 12. Klasse) des Eilenburger Gymnasiums dirigiert ihr letztes Hofkonzert. Sie wechselt in die Lehrerausbildung.
31. Mai 2017 Der Run4Company Lauf durch den Eilenburger Stadtpark findet statt.
5. Juni 2017 Anlässlich des Mühlentages am Pfingstmontag hat auch Bechers Mühle geöffnet. Die letzte Mühle Eilenburgs wird von Doreen und Reinhard Selent erhalten. 1962, als ein Brand ausbrach, ging die Windmühle, die zuletzt elektrisch betrieben wurde, außer Betrieb. 2011, zur 1050-Jahrfeier öffneten Silvia und Volker Klinger die Mühle erstmals wieder zu Besuchszwecken. Deren Tochter Doreen hat nun mit ihrem Mann 2017 daran angeknüpft.
Juni 2017 Der FC Eilenburg steigt von der Sachsenliga in die Oberliga auf. Er feiert das unter anderem beim Eilenburger Stadtfest am 10. Juni auf dem Markt.
9. bis 11. Juni 2017 Eilenburg feiert Stadtfest. An drei Tagen füllen Tausende Gäste nicht nur aus Eilenburg die Straßen.
26. Juni bis 1. Juli Die dritte Eilenburger Kinderstadt findet auf dem Außengelände des JuSTs statt. Knapp 40 Kinder erbauen sich hier ihr eigenes Kinder-Paradies in welchem sie ohne Eltern spielen und entscheiden können.
1. Juli 2017 Die Amalie Weißenfelser GmbH schließt die Sanierung des Eilenburger Hochhauses ab. Insgesamt 6,5 Millionen Euro flossen in den Umbau des Elfgeschossers mit insgesamt 150 Wohnungen. In diesem Zusammenhang wurde auch der Eingangsbereich unter anderem mit Pforte, Begegnungsstätte und Arztpraxis komplett neu gestaltet. Die GmbH hatte das Hochhaus, das kurz vor dem Abriss stand, im Februar 2015 erworben. Das Angebot und die Barrierefreiheit sprechen insbesondere ältere Mitbürger an, so dass das Gebäude zu 100 Prozent vermietet ist.
Juli 2017 Der Zugang zum Mauerturm wird vorübergehend gesperrt. Die Treppe, welche seit 2003 als Zugang dient muss zukünftig erneuert werden.
8. bis 22. Juli Zum neunten Mal findet das internationale Workcamp in Eilenburg statt. Bei diesem zweiwöchigen Austausch lernen die Jugendlichen, aus den unterschiedlichsten Nationen, das Leben in Eilenburg kennen.
Juli 2017 Die Stadt reagiert auf das Grundschul-Dilemma und macht aus einem Grundschulbezirk wieder drei. Das gilt jedoch erst für das Schuljahr 2018/2019. Die Stadt reagiert damit auf die vom Freistaat vorgegebene Reduzierung von insgesamt sechs auf fünf neue 1. Klassen zum Schulanfang 2017. Damit konnten einige Erstklässler nicht wie gewünscht in die wohnortnahe Belian-Schule eingeschult werden. Entsprechende Klagen der Eltern hatten bei Gericht keinen Erfolg.
13. August 2017 Eilenburger Wasserturm öffnet im Rahmen des Tages der Industriekultur. Zahlreiche Besucher nutzen die Chance um den Turm zu besichtigen.
September 2017 LVZ Post gibt Eilenburg Markenedition heraus. Es gibt zwei Motive: das Heinzelmännchen aus dem Marktbrunnen und den Blick auf Burg & Pension Heinzelberge.
4. bis 8. September Bereits zum 20. Mal findet in Eilenburg die Woche der Senioren statt. Vom 04. bis zum 08. September konnten Interessierte unter dem Motto: "Das Leben ist so bunt wie man es sich ausmalt, genieße jeden Augenblick!" an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen, in denen u.a. Veränderungen von Eilenburger Gebäuden in einem Rundgang betrachtet werden oder eine gemeinsame Radtour die Teilnehmer nach Bad Düben führt.
5. September 2017 Mitnetz Gas nimmt für eine knappe Million Euro eine neue Gashochdruckleitung in Betrieb. Über die erneuerte Trasse zwischen Taucha und Eilenburg werden hauptsächlich die Stora-Enso-Papierfabrik, aber auch die Stadtwerke Eilenburg und das Gewerbegebiet Jesewitz und die Geflügelmastanlage Liemehna versorgt.
8. September 2017 Die Eilenburger Stadtwerke haben 1,2 Millionen in zwei neue Module des 1999 gebauten Blockheizkraftwerkes investiert. Damit werden 1100 Wohnungen und 15 Gewerbebetriebe sowie öffentliche Gebäude wie Schwimmhalle, Verwaltungssitz des Versorgungsverbandes Eilenbug-Wurzen, Kita und Schule in Ost versorgt. Außerdem werden 40 Prozent des Stroms, den die Stadtwerke an ihre Kunden liefern, in der Ernst-Mey-Straße produziert.
10. September Im Alter von 85 Jahren verstirbt die einstige Eilenburger Pfarrerin Maria Krien. Sie wurde in Schlesien in eine Pfarrersfamilie hineingeboren, kam nach dem Zweiten Weltkrieg ins Erzgebirge. 1980, als sie ihren Dienst auf dem Eilenburger Berg antrat, hatte die Sanierung der zuvor zehn Jahre ungenutzten Marienkirche gerade begonnen. Doch sie kümmerte sich natürlich nicht nur um das Gebäude, sondern auch um die Menschen, auch außerhalb der Kirche. Zuletzt engagierte sie sich in der Flüchtlingshilfe. Bei ihrer Trauerfeier am 22. September in ihrer Kirche wurde um Spenden für die verstummte Glocke der Marienkirche gebeten.
10. September 2017 Zum Tag des offenen Denkmals werden in Eilenburg Führungen über den Burgberg angeboten. Außerdem öffneten Sorbenturm und Wasserturm ihre Türen.
19. September 2017 Designer Michael Stapf entwirft eine Relieftafel mit Schlossmodell, die auf dem Burgberg montiert wird. Die Tafel befindet sich im Geviert der Grundmauern des Bergfrieds und zeigt neben einem dreidimensionalen Modell des Schlosses eine Lageskizze mit Amtshaus, Mauer- und Sorbenturm sowie Kräutergarten.
23. September 2017 Eilenburger Herbstfest auf dem Marktplatz mit Frischemarkt, Konzerten, Ponyreiten und Mitmachangeboten für Kinder.
9. September Eilenburg auf der Ausbildungsmesse in Delitzsch: Die Stadt stellt ihre Ausbildungsberufe vor und präsentiert ihre Wohnstandortkampagne "Lieblingsstadt Leipzig – Das Beste an Leipzig."
24. September 2017 Bei der Bundestagswahl kann sich die CDU in Nordsachsen knapp an der Spitze behaupten. Sie erreicht bei den Zweitstimmen 29,4 Prozent (-15,5 Prozent im Vergleich zu 2013). Die AfD kommt auf 26,9 Prozent (+ 20,8), die Linke auf 14,7 (-5,9), die SPD auf 12,5 (-2,9) die FDP auf 7,9 (+5,3), die Grünen auf 2,6 (-0,3). NPD und Tierschutzpartei erhalten je 1,5 Prozent. Die Freien Wähler erreichen 1,1 Prozent. Bei den Erststimmen für den Direktkandidaten macht Amtsinhaber Marian Wendt (CDU) mit 32,8 Prozent das Rennen (-12,8). Dahinter liegt Detlev Spangenberg (AfD) mit 26,8 Prozent. Der 73-Jährige Radebeuler zieht aber ebenfalls über die Landesliste in den Bundestag ein.
In Eilenburg selbst wählten je 26,9 Prozent die CDU und die AfD, 16,6 Prozent Die Linke, 13,5 Prozent die SPD. Die FDP kam auf 7,3 Prozent, die Grünen auf 2,4 Prozent, die NPD auf 1,8 und die Tierschutzpartei auf 1,7 Prozent.
September 2017 Der Museumsverein trägt sich mit dem Gedanken, den 2003 sanierten Eilenburger Wasserturm einmal im Monat zu öffnen. Bisher ist ein Besuch des 60 Meter hohen Turmes nur zum Tag des offenen Denkmals möglich. Zum Ende des Jahres kommt für diese Idee aber aus Sicherheitsgründen die Absage. Es bleibt bei der Öffnung zu besonderen Anlässen.
Herbst 2017 Die Stadt beseitigt die letzten Hochwasserschäden von 2013. So erhält der Weg zum Bobritzer Damm eine hydraulisch gebundene Decktragschicht und wird die Straße im Bereich Mühlplatz/Mühlwiese instand gesetzt. Außerdem erfolgen Gehwegarbeiten, das Pflanzen von sieben Bäumen und etwa 90 Sträuchern.
Oktober 2017 Die Nordflanke Hainichen, mit der das Hochwasserschutzsystem von Eilenburg komplettiert wird, befindet sich in Bau. Bis Februar 2018 soll der rund 300 Meter lange Flügeldeich fertig sein. Der Freistaat gibt dafür noch einmal eine Million Euro aus.
Oktober 2017 Der Dammfuß der Ortsumgehung B 87 wird östlich der Muldebrücke auf einer Länge von rund 750 Metern gespundet. Damit kann bei künftigen Hochwasserfällen der hydraulische Druck verringert werden, was Schäden vermeiden hilft. Die Gesamtkosten für dieses Projekt, das im Herbst 2018 beendet sein soll, belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro und werden vom Bund finanziert.
1. November 2017 Die Schwimmhalle Eilenburg erhält einen aus Spenden finanzierten Defibrillator. Die Spendenaktion konnte bereits nach knapp zwei Wochen erfolgreich beendet werden.
November 2017 Die evangelische Rinckart-Gemeinde hat einen neuen Gemeindekirchenrat. Mit Inez Lasser steht dem zwölfköpfigen Gremium eine Frau vor, die dieses Amt schon einmal inne hatte, dieses aber wegen der Pflege ihres Mannes abgab. Sie übernimmt das Amt von Torsten Pötzsch, der sich wegen weiterer ehrenamtlicher Verpflichtungen, und weil seine Frau das Mehrgenerationenhaus Arche leitet, nicht wieder zur Verfügung stellte.
November 2017 EBAWE, der Weltmarktführer unter Anlagenbauern für Betonfertigteile, hat jetzt 100 Beschäftigte. Das Unternehmen, das vor zehn Jahren 20 Millionen Umsatz erzielte, steigerte den Jahresumsatz inzwischen auf 60 bis 70 Millionen Euro. 90 Prozent der Anlagen werden außerhalb Deutschlands aufgestellt.
November 2017 Hans Zwietz (89) wird für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Eilenburger Feuerwehr geehrt. Seine Feuerwehrlaufbahn begann er 1947 in der Gruppe auf dem Eilenburger Berg. Von 1960 bis 1968 leitete er die gesamte Eilenburger Wehr.
18./19. November Zum 10. Mal findet in der Eilenburger Schwimmhalle das 24-Stunden-Schwimmen statt. Traditionell wird für einen guten Zweck geschwommen: für den Eilenburger Kinderfonds.
23. November 2017 Leipziger Studenten besuchen Eilenburg für eine Exkursion. Die Studierenden des Masterstudiengangs Stadtmanagement machen sich dabei, durch Vorträge und einem Stadtrundgang, mit dem Wohnstandort Eilenburg und der Wohnstandortkampagne "Lieblingsstadt Eilenburg – Das Beste an Leipzig" vertraut.
Dezember 2017 Eilenburg steht als erste sächsische Kommune vor der Fertigstellung des Breitbandausbaus im Rahmen der "Digitalen Offensive Sachsen". Die technischen Umsetzungen für den Breitbandausbau der Ortsteile Behlitz, Pressen, Zschettgau, Kospa, Hainichen, in Teilgebiete von Eilenburg Berg und Wedelwitz sowie in dem Gewerbegebiet "Am Schanzenberg" sind zum Ende des Jahres abgeschlossen.
Dezember 2017 Für den Eilenburger Kiessee soll jetzt ein Bebauungsplan erstellt werden, der Hausboote auf dem See und Wochenendhäuser auf dem Land ermöglicht. Die Kosten übernimmt die Betreibergesellschaft des Freizeit- und Erholungszentrums. Der Bau von Bungalows hatte 2017 für einigen Trubel gesorgt, da es dafür keine Genehmigung gab. Sie wurden im Herbst abgerissen.
Dezember 2017 Das unter Denkmalschutz stehende Amtshaus auf dem Burgberg wird europaweit zum Verkauf angeboten. Wohnen als Nutzungsmöglichkeit wird bei der Ausschreibung ausgeschlossen, ansonsten gibt es aber keine Denkverbote für eine Nutzung.
Dezember 2017 Der Stadtrat beschließt den Kauf des Roten Hirschs von der Sparkasse. In dem Gebäude befinden sich bereits Museum und Tourist Info. Nach Erwerb wird die Stadtbibliothek mit in das Gebäude ziehen. Die Umsetzung erfolgt im Jahr 2018.
Dezember 2017 Der neue Hort am Gelände der Grundschule in Ost wird im Februar 2018 fertig. Im Dezember entscheiden die Stadträte, dass der Hort in Trägerschaft der Volkssolidarität den Namen Sebastian Kneipp-Hort bekommen wird. Ab April 2018 werden die bisherigen Horträume in der Kindertagesstätte Kneipp-Bummi so umgebaut, dass es dort dann 83 Krippenplätze (plus 32) und 158 Kindergartenplätze (plus 54) gibt.
Dezember 2017 Die Eilenburger Fenstertechnik informiert über zwei innovative Projekte, mit denen Energie gespart und vor Lärm geschützt wird. Das 65 Mitarbeiter zählende Unternehmen bekommt dafür zweifach EU-Fördermittel in Millionenhöhe.
Dezember 2017 Für den neuen Aldi-Markt auf dem Berg (Kosper Landstraße/Rödgener Straße) ist die Baugenehmigung da. Der Kaufvertrag wurde bereits 2016 unterzeichnet. Allerdings zog sich unter anderem die Klärung der verkehrstechnischen Anbindung hin. Nun soll, in Abhängigkeit vom Wetter, ab Ende März, Anfang April 2018 gebaut werden. Die Bauzeit selbst beträgt sieben bis acht Monate. Wie es an dem etwa 150 Meter entfernten alten Standort weitergeht, steht noch nicht fest.
9. Dezember 2017 Die MDR Sachsenspiegel Weihnachtstour ist auf dem Eilenburger Weihnachtsmarkt und fordert die Stadt heraus. Eilenburg soll mindestens zehn Stadträte, verkleidet als Heinzelmännchen, Süßigkeiten einsammeln lassen, sodass ein ganzer Wäschekorb gefüllt ist. Eilenburg meistert diese Aufgabe.
31. Dezember 2017 Im Tierpark werden 2017 insgesamt 71 400 Gäste gezählt, nach 2016, als 66 800 Gäste kamen, erneut ein Besucherrekord. Der Tierparkverein, der den Minizoo seit 1998 betreibt, verdreifacht damit die Besucherzahlen gegenüber den 1990er-Jahren.