Januar 2007 Eilenburg findet mit seiner Ortsumgehung Eingang in das Geografie-Lehrbuch der Klasse 10. An diesem Beispiel wird die territoriale Infrastruktur erläutert. Herausgegeben hat das Buch der Verlag Cornelsen Volk und Wissen
Januar 2007 Die Delitzscher Tafel eröffnet im Haus VI in der Belian-Straße eine Zweigstelle. Wöchentlich erhalten hier Bedürftige Lebensmittel ausgereicht.
Februar 2007 Die Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH beginnt den dritten Bauabschnitt an der Klinik Eilenburg. Für rund neun Millionen Euro wird ein Altbau durch einen unterkellerten Dreigeschosser ersetzt. Die Investition wird komplett mit Fördergeldern des Freistaates realisiert. Mit dem dritten Bauabschnitt endet im Januar 2011 die Sanierung der Klinik, in die dann insgesamt 35 Millionen Euro geflossen sein werden und die über 150 Betten verfügt.
1. Februar 2007 An der Bushaltestelle am Bahnübergang Wedelwitz wird ein Wartehäuschen aufgestellt. Die Haltestelle selbst wird seit Oktober 2006 durch die Busse angefahren. Damit haben die Wedelwitzer nach dem Bau der Ortsumgehung wieder eine bessere Anbindung an die Stadt.
19. Februar 2007 Rund 12 000 Besucher säumen zum Rosenmontagsumzug die Eilenburger Straßen. Organisiert wird das Spektakel wieder in bewährter Weise vom Eilenburger Carneval Club.
März 2007 Der ECW-Abriss läuft auf Hochtouren. Auf dem 44 Hektar großen Areal werden rund 50 leer stehenden Gebäude, darunter riesige Hallen, abgerissen. Die Kosten für den Abriss belaufen sich auf 4,5 Millionen Euro, die die Stadt nur stemmen kann, da sie eine 85-prozentige Förderung aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur erhält. Die Gesamtkosten für die Erschließung belaufen sich auf 13,5 Millionen Euro.
März 2007 In Eilenburg findet der 11. Mazda-Lauf statt. Es gibt einen neuen Rekord. Insgesamt 860 Teilnehmer laufen durch die City.
März 2007 Papierfabrik weiht ein neues 2 Mio. Euro teures Bürogebäude ein.
März 2007 Caritas eröffnet ein neues Altenpflegeheim in Eilenburg in der Rödgener Landstraße.
April 2007 Walpurgisnacht, vom Burgverein organisiert, zieht rund 800 Besucher auf den Burgberg. 15 Bilder sehen Sie in der Bildergalerie.
April 2007 Butzbachs neuer Bürgermeister Michael Merle weilte mit einer neunköpfigen Delegation für zwei Tage in Eilenburg. Butzbach ist seit 17 Jahren Partnerstadt von Eilenburg.
April 2007 Am 20. April wurden im Eilenburger Bürgerhaus die Vorsitzenden bzw. Vertreter Eilenburger Vereine für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.
Mai 2007 Die Evangelische Kirchengemeinde Martin Rinckart kann den Umbau des Nikolaiplatzes 4 zu einem Begegnungszentrum der Generationen fortsetzen. Bund und Land stellen dafür 300 000 Euro Sanierungsmittel zur Verfügung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 820 000 Euro. Die Bauarbeiten sollen von Juli 2007 bis März 2008 erfolgen.
Mai 2007 Kunstobjekt " ... und im Gras die Grillen" von Michael Stapf wird am und im Bürgerhaus eingeweiht bzw. übergeben. Damit wurde die Neugestaltung der Außenanlagen abgeschlossen.
Mai 2007 Gemeindehaus neben der Bergkirche St. Marien musste leider abgerissen werden.
Juni 2007 Das 13. Stadtfest verwandelt Eilenburg für drei Tage wieder in eine Partymeile. 15 Bilder sehen Sie in der Bildergalerie.
Juni 2007 Die Hochwasserschutzprojekte sind nach Einschätzung der zuständigen Landestalsperrenverwaltung zu 80 Prozent fertig. Die Deiche beim Tierpark und die Arbeiten im Bereich des ECW an der Mulde stellen 2007 die Schwerpunkte dar. 28 Millionen Euro sind bis zu diesem Zeitpunkt in den Schutz der Stadt vor den Fluten geflossen.
8. Juni 2007 Eilenburg feiert nach acht Jahren den Abschluss der Hangsicherungsarbeiten. Knapp sechs Millionen Euro flossen in die Sicherung des Burgberges, aber auch in Rundweg und in die sechs Jahre lang gesperrten Hundertstüfchen. 2530 Meter Pfähle, 4400 Meter Bodennägel und 1680 Meter Spannanker sorgen jetzt dafür, dass der von unseren Vorfahren aufgeschüttete Berg nicht mehr rutscht.
Juli 2007 Der Stadtrat beschließt ohne Gegenstimme, die Planungen an der Kornmarktbebauung fortzuführen. Damit wird die Bebauung des Marktes wahrscheinlicher.
Juli 2007 Die Rohrbrücke am Eilenburger Chemiewerk, die jahrzehntelang das Bild der Verbindungsstraße zwischen den Stadtteilen Ost und Mitte dominierte, wird demontiert.
Juli 2007 Der Kreisverkehr an der Eilenburger Mühlgrabenbrücke wird übergeben.
Juli 2007 Am 25. Juli führte die 1. Etappe der 23. Sachsen-Tour International 125 Radfahrer aus 16 europäischen Teams durch Eilenburg.
Juli 2007 Das Eilenburger Stadtsportfest lockt wieder viele Sportbegeisterte in das Ilburg-Stadion, in die Schwimmhalle und per Pedes durch die Natur.
August 2007 Fünf Jahre nach der Jahrtausendflut sind fast alle Schäden beseitigt. Allein in den öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen sowie in die Infrastruktur wurden in über 100 Einzelobjekte 49 Millionen Euro investiert. Fast 44 Millionen Euro davon stellten der Freistaat Sachsen, die Bundesregierung und die Europäische Union zur Verfügung. Fünf Millionen Euro musste die Stadt zahlen, wobei diese auf zwei Millionen Euro Spenden zurückgreifen konnte.
August 2007 Der Stadtrat gibt grünes Licht für weitere Abrissarbeiten auf dem ECW-Gelände im Wert von zwei Millionen Euro. Das Geld stammt zu 75 Prozent von der EU, die damit die Revitalisierung von alten Industriebrachen fördert. Eilenburg greift für den Eigenanteil die städtischen Reserven an. Die Abrissflächen befinden sich teilweise im künftigen Überflutungsgebiet der Mulde. Außerdem sollen das Verwaltungsgebäude des Kraftwerkes an der Ziegelstraße und dahinter befindliche Lagerhallen und der ehemalige Kohlebunker verschwinden. Weichen soll auch das ehemalige Wasserwerk an der Bartholomäusaue. Hier soll eine Grünfläche entstehen.
September 2007 Die Cetelon Nanotechnik GmbH aus Leipzig macht am 25. September den ersten Spatenstich für ihr neues Werk im Gewerbegebiet "Am Schanzberg". Dieses soll zehn Millionen Euro kosten und 50 Arbeitsplätze schaffen.
September 2007 Zum 10. Mal findet die sehr beliebte Stadtseniorenwoche statt.
September 2007 Der Eilenburger Tierparkverein richtet die Jahrestagung der Deutschen Tierparkgesellschaft, der mitgliederstärksten Vereinigung dieser Art in Deutschland, im Bürgerhaus und im Tierpark aus.
Oktober 2007 Die Förderschule in der Halleschen Straße erhält den Namen des in Eilenburg geborenen Schriftstellers Karl Neumann.
Oktober 2007 Die Schule zur Lernförderung erhält den Namen "Schule am Bürgergarten"
Oktober 2007 In der Sternwarte Eilenburg wird die neue Aussichtsplattform, die im Gegensatz zu vorher, nun auf ebener Erde liegt, eröffnet. Vier Außenfernrohre und zwei in der Holzhütte mit einem Dach, das sich teilweise öffnen lässt, stehen zur Verfügung.
November 2007 Der einst unbefestigte Platz hinter dem Burgtor kann nun neu gestaltet auch als Festplatz genutzt werden. Außerdem wurde der Rundweg weiter instand gesetzt.
November 2007 Der Eilenburger Ortsteil Hainichen erhält für die Teilnahme am 7. Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 100 Euro Prämie.
Dezember 2007 Der Stadtrat beschließt den Umbau der Tschanter-Mittelschule am Standort Dorotheenstraße. Damit werden die Weichen für den Standort der künftig einzig verbleibenden Mittelschule im Stadtteil Mitte gestellt.
Dezember 2007 Schwimmhalle, Bürgerhaus, Tierpark und Museum erreichen im Jahr 2007 neue Besucherrekorde. Zum Schwimmen und Planschen zogen sich 76 800 Gäste (plus 4000 gegenüber 2006) die Badesachen an. Ins Bürgerhaus strömten im ersten Jahr nach der Wiedereröffnung 43000 Gäste. Im Museum informierten sich 6000 Gäste (plus 700) über die Geschichte der Stadt. Den größten Zuwachs hatte der Eilenburger Tierpark zu verzeichnen. Hier lösten 48 200 Tierparkfans (plus 8200) eine Eintrittskarte.
Dezember 2007 Auch der diesjährige Weihnachtsmarkt lockt wieder viele Besucher in die Stadt. Besonderes Highlight für die Kinder ist das Wunschzettel-Postamt.
Premiere: Der neu gegründete Eilenburger Fanfarenzug tritt erstmals auf.