Januar 2005 Die Sanierung des Bürgerhauses, das letzte größere Hochwasser-Projekt beginnt. Insgesamt sind fünf Millionen Euro veranschlagt.
Januar 2005 Für den rutschenden Burgberg ist Rettung in Sicht. Die Stadt erhält einen Fördermittelbeschied über vier Millionen Euro. Damit können die 1996 begonnenen Sicherungsarbeiten entscheidend vorangetrieben werden, auch wenn insgesamt etwa acht Millionen Euro benötigt werden.
21. Februar 2005 Wiedereröffnung der Dr.-Belian-Grundschule und des Hortes. Hier wurde von Juli 2003 an umfassend saniert.
7. März 2005 Das steinerne Bärchen vor der gleichnamigen Kindereinrichtung in der Röberstaße kehrt von einer Steinmetz-Kur zurück.
April 2005 Die Arbeiten am Eilenburger Grüngürtel entlang des Nordringes gehen mit Hochdruck voran. Die ersten neu gepflanzten Stadtbirnen blühen bereits. Im Herbst ziehen dann auch die 15 Bäume, die in Kübeln in der Leipziger Straße geparkt waren, in den Grüngürtel um. Bis Ende des Jahres werden auch die angrenzenden Straßen auf Vordermann gebracht. Nachdem die Kleine Mauerstraße bereits saniert ist, folgt nun die Große Mauerstraße. Auch die Arbeiten am Nordring haben inzwischen begonnen.
22. April 2005 Anlässlich des Gedenkens der Zerstörung Eilenburgs vor 60 Jahren und der Befreiung vom Nationalsozialismus findet um 20 Uhr in der Eilenburger Nikolaikirche eine Gedenkveranstaltung statt. In allen Kirchen Eilenburgs läuten dazu die Glocken.
7. Juni 2005 Richtfest für den Ersatzneubau des in der Flut untergegangenen Kurt-Bennewitz-Stadions im Ilburg Stadion.
August 2005 Eröffnung der neuen 4-Bahnen-Kegelanlage am Bürgerhaus, die für 800 000 Euro errichtet wurde. Ein Großteil davon sind Hochwassergelder, da diese Anlage Ersatz für die alte in der Kastanienallee ist.
26. September 2005 Der Budo-Sportverein Eilenburg bezieht sein neues Domizil im Haus VI in der Dr.-Belian-Straße. Damit haben jahrelange Unwägbarkeiten ein Ende. Die alte Sportstätte der Budosportler, die sich in der Kastanienallee befand, erlitt durch das Hochwasser im August 2002 so einen starken Schaden, dass sich ein Wiederaufbau nicht lohnte.
Oktober 2005 Auf dem Eilenburger Marktplatz wird ein gläserner Informationspavillon eröffnet. Er gibt auf einer Laufschrift Veranstaltungen bekannt, leuchtet nachts farbig und bietet zwei Computerterminals. Auf einem kann jederzeit die Internetseite der Stadt Eilenburg kostenfrei aufgerufen werden.
Dezember 2005 Der Planfeststellungsbeschluss für die 2,5 Kilometer lange Fortführung der Eilenburger Ortsumgehung im Westen, die auch den Eilenburger Berg entscheidend entlasten würde, läuft. Damit sollte bis Ende 2006 Baurecht bestehen.
Dezember 2005 Die Sicherung des Burgberges geht weiter.
Dezember 2005 Der Tierparkverein Eilenburg, der 1999 den Eilenburger Tierpark aus städtischer Hand übernahm, kann sich mit 39 000 Gästen im Jahr 2005 über einen neuen Besucherrekord freuen.