Willkommen auf dem Mulderadweg

Logo des Mulderadweges

"Eingebettet in eindrucksvolle Landschaften entlang eines noch ursprünglichen Flusslaufes und mit einer einzigartigen Verbindung von Natur, Kultur und Geschichte bietet der Mulderadweg auf einer Strecke von 180 km alles, was das Herz eines Radfahrers höher schlagen lässt."

So steht es auf den vier Tafeln, die entlang des Mulderadweges durch Eilenburg im Jahr 2012 aufgestellt wurden.

Eine dieser eindrucksvollen Landschaften ist die Dübener Heide, an deren Rand Eilenburg liegt und natürlich auch die Muldeauenlandschaft, die sich entlang des Flussufers befindet.
Immer in der Nähe der Mulde verläuft der Mulderadweg meist auf ruhigen Landstraßen, Rad- und Waldwegen (Mehr zum Mulderadweg an der Vereinten Mulde finden Sie auf: www.mulderadweg.de). Diese Radroute, wohl eine der schönsten Deutschlands, führt in einem Teilabschnitt von Wurzen nach Bad Düben durch Eilenburg. Hier haben Sie die Möglichkeit entlang des Radrundkurses „Eilenburger Schleife“ die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erkunden, sich auszuruhen oder Station über Nacht zu machen.

Tafel 1
Rastplatz Lossa mit Information zu Bobritzer Damm, Sternwarte, Tierpark Eilenburg und Skisprungschanze
Tafel 3
Dübener Landstraße mit Information zu Freizeit- und Erholungszentrum, historischer Stadtrundgang, Mulde und Hochwasser sowie Wasserwanderweg
Tafel 2
Kastanienallee mit Information zu Burgberg (Sorbenturm), Museum und Bergkeller, Stadtkirche St. Nikolai und Rathaus
Tafel 4
Stadtweg mit Information zu Naturschutzgebiet Vereinigte Mulde, Schwimmhalle, Bürgerhaus mit Kegelbahn und Marktbrunnen (Heinzelmännchen)