Sie sind hier: Tourismus / Stadtgeschichte / Chronik
Deutsch
English

Das Jahr 2000

Februar 2000 Die Trasse der Ortsumgehung B 87 wird beräumt. Im Vorfeld mussten 63 Kleingärten weichen.
März 2000 Beim Rosenmontagsumzug am 6. März rollen erstmals über 50 geschmückte Wagen via B 87 zum Marktplatz. Eilenburg hat damit den größten Rosenmontagsumzug Sachsens, der tatsächlich auch am Rosenmontag stattfindet.
April 2000 Am 11. April beginnt an der Eilenburger Klinik der Bau eines neuen Dreigeschossers für rund 25 Millionen Mark. Bis Ende 2002 werden hier die Notfallaufnahme, eine Operations- und radiologische Abteilung sowie eine moderne Entbindungsstation entstehen.
Mai 2000 Auf dem Gewerbegebiet "Am Schanzberg" weiht die SaxBus GmbH ihren neuen Verkehrshof ein.
Juli 2000 Sanierung der Grundschule-Ost beginnt. Sie soll nach einem Beschluss des Stadtrates vom Dezember 1999 künftig die einzige Grundschule im Stadtteil Ost sein.
Juli 2000 Bis Anfang Dezember wird an der Nikolaikirche gearbeitet. Eine Verjüngungskur erhalten zunächst die Außenhaut und die Ecken des Turmes, der Balkon und das Ratsherrenportal.
August 2000 Eilenburg geht unter neuem Outfit online. Die Muldestadt hat unter der Internetadresse www.eilenburg.de einen völlig neuen und komplett überarbeiteten Auftritt.
August 2000 Die ersten Aufträge für die Ortsumgehung B 87 werden im Sächsischen Ausschreibungsblatt veröffentlicht.
August 2000 Für das Wohnheim für Behinderte im Wohngebiet "Leipziger Höhe" erfolgt der 1. Spatenstich.
September 2000 Für den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses erfolgt am 18.September der 1. Spatenstich. Hier werden bis Juni 2001 ein Gerätehaus mit acht Stellplätzen sowie eine Dienstwohnung entstehen.
6. Oktober 2000 Mit dem ersten offiziellen Rammschlag beginnt genau zum 45. Geburtstag des Oberbürgermeisters Hubertus Wacker der Bau der 90 Millionen Mark teuren Ortsumgehung im Verlauf der B 87. Sie soll ab Herbst 2004 den Verkehr aufnehmen.
8. Oktober 2000 Zur feierlichen Weihe des Heinzelmännchenbrunnens auf dem Marktplatz kommen hunderte Eilenburger.
Oktober 2000 Der Bau des acht Millionen Mark teuren neuen Finanzamtes in der Walter-Rathenau-Straße beginnt. Zuvor wurde das alte Kasernengelände beräumt.
Oktober 2000 Nach jahrelangem Schweigen erklingt die Geißler-Orgel wieder in der Marienkirche. Sie war in den zurückliegenden zwölf Monaten für rund 300 000 Mark restauriert worden. Höhepunkt war die Orgelweihe am 29. Oktober, bei der der frühere Gewandhausorganist Matthias Eisenberg in einem Benefizkonzert spielte.
November 2000 Die Edelhoff Entsorgung Eilenburg GmbH beginnt mit der völligen Umgestaltung ihres Firmengeländes in der Wurzener Landstraße.
Dezember 2000 Die Sicherung des ins Rutschen gekommenen Burgberges beginnt. Bis Januar 2001 wird zunächst die obere Stützmauer gesichert. Regierungspräsident Steinbach, Landrat Czupalla und OBM Wacker erklären als gemeinsames Ziel, den Burgberg innerhalb von drei Jahren zu sichern. Für die Sicherung, der sich weitere Maßnahmen anschließen müssen, werden allein drei Millionen Mark benötigt.