Sie sind hier: Leben & Arbeiten / Schulen / Kinderstadtführer
Deutsch
English
Zwei Zwerge halten ein Stadtschild.
Heinzelmännchen helfen Eilenburg!
Impressum

Idee und Gestaltung:
Ulrike Schmidt, Carolin Schmidt, Katharina Müller, Marlen Herre, Stefanie Jähnigen und Saskia Köppen (Schüler der Klasse 10a des Eilenburger Gymnasiums)

Verantwortliche Lehrerin: Kathrin Rentsch

Zwerg des Kinderstadtführers

Ein Kinder-Stadtführer über Eilenburg

Im sächsischen Lehrplan Geschichte ist das Thema Stadtentstehung und Stadtentwicklung im Mittelalter thematisiert.

In dreijähriger Arbeit entstand ein Kinder-Stadtführer, der für die Schulanfänger der Stadt Eilenburg zur Verfügung gestellt wird. Ein Kreuzworträtsel aus diesem Stadtführer wird Ihnen hier vorgestellt.

Rätsel: "Der Stadtring"

Wenn Du auf den Eilenburger Stadtplan siehst, dann erkennst Du, dass die Wallstraße, der Dr.-Külz-Ring, die Kleine Mauerstraße und die Große Mauerstraße einen Ring bilden. Dort befanden sich Stadtmauern. Dieser Ring umschloss früher die Stadt Eilenburg. Hinter diesem Ring befanden sich Gräben, die mit Wasser gefüllt waren.
Mauer und Gräben waren zum Schutz gegen Feinde angelegt worden. Die zwei bekanntesten Stadttore befanden sich im Westen auf der Höhe der jetzigen Hirschapotheke und im Osten auf der Höhe der jetzigen Engelapotheke.

Wenn Du die vier Straßennamen in der richtigen Reihenfolge einsetzt, dann erhältst Du in den rotbraun unterlegten Feldern den früher üblichen Begriff für Mauern.

Bitte beachte beim Ausfüllen: ß = ss und ü = ue

Hast Du alles ausgefüllt, wird Dir das Lösungswort präsentiert.

Öffne das Rätsel in einem Extrafenster