Sie sind hier: Freizeit & Kultur / Kirche in Eilenburg / evangelische Gemeinde
Deutsch
English

Rinckart-Singschule

mittwochs 17 Uhr (ab dem 2. Schuljahr) 2. OG

Rinckart-Jugendchor

mittwochs 18 Uhr (ab 6. Schuljahr) 2. OG

Martin-Rinckart-Kantorei

donnerstags 19 Uhr - 1. OG im Gemeindesaal

Flötenkreis

donnerstags 17 Uhr im Turmzimmer
für Anfänger 16.30 Uhr mit Yvonne, 2. OG

Rinckart-Bläser

14-tägig mittwochs 19 Uhr - 1. OG im Gemeindesaal

Ort:

Nikolaiplatz 3

Kontakt:

Ruth Wache, Tel.: 0345/68921900 oder 03423 7002989 (Büro)

Ansprechpartner
Kirchenmusik
Logo Kirchenmusik

kirchenmusik14.pdf

Jahresprogramm

67 K

Kirchenmusik

Liebe Rinckart-Gemeinde,

ich habe Sie mit Freude durch das vergangene Jahr kirchenmusikalisch begleitet und hoffe, die Gemeinde während meiner Vertretungszeit lebendig zum Erklingen gebracht zu haben. Mit dem Sommerkonzert im Juli geht ein für mich ereignisreiches, musikalisches und schönes Jahr zu Ende, das ich in Eilenburg erleben durfte. An diesem Tag möchte ich mich gleichzeitig von Ihnen verabschieden und für die gute Zeit in Ihrer Gemeinde danken.

Ich wünsche Lena Ruddies eine schöne Rückkehr aus der Elternzeit und einen guten Wiederanfang in der Gemeinde. Herzlich willkommen!

Kantorin Ruth Wache

Ein Jahr im „Leben“ einer Kantorei

Jahre gibt es viele: Wirtschaftsjahre, Kalenderjahre, Schuljahre… und es gibt auch das Gesangsjahr einer Kantorei. In diesem speziellen Fall war das Gesangsjahr 2013/2014 darüber hinaus noch etwas besonders, es war ein Interims-Jahr. Es war das Jahr mit Kantorin Ruth Wache als Vertretung für Lena Ruddies während deren Elternzeit.

So ein Gesangsjahr fängt normalerweise an wie ein Schuljahr, nach den Ferien, meist im September. Dieses spezielle Interimsjahr begann nun schon etwas eher, Mitte April 2013, als die Kantorin der Rinckart-Gemeinde, Lena Ruddies, in die Babypause ging – und nun schon bald wieder daraus zurückkommt.

Wenn auch mit anderer Kantorin so ist doch das Jahr einer Kantorei hauptsächlich geprägt vom Kirchenjahr und so ging eigentlich alles seinen gewohnten Gang weiter – wenn auch schon etwas anders.

Denn wir mussten uns schon aneinander gewöhnen, Frau Wache und die Kantorei. Für Ruth Wache war es die erste Anstellung in ihrem Beruf und bei der Kantorei war natürlich die Neugier sehr groß. Doch spätestens zum 2. gemeinsamen Auftritt verspürten Chor und Kantorin ein Miteinander, das Freude machte auf die zukünftigen Projekte. So z.B. als Höhepunkt in der Adventszeit die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach – auch dies für Frau Wache eine Premiere.

Und nun war schon wieder Ostern und unser Interims-Jahr währt noch bis Mitte Juli. Dann kommt unsere Kantorin Lena Ruddies zurück und der Abschied von Frau Wache, der wir schon heute einmal ein ganz großes „Danke!“ sagen für ein schönes Gesangsjahr.

Susanne Ferl, Martin-Rinckart-Kantorei