Sie sind hier: Freizeit & Kultur / Kirche in Eilenburg / evangelische Gemeinde
Deutsch
English

Rinckart-Singschule

mittwochs 16.15 - 17 Uhr (ab 2. Schuljahr) Turmzimmer, 2. Etage

Rinckart-Jugendchor

mittwochs 18 - 19 Uhr (junge Leute von 12 - 25 Jahren) Gemeindesaal, 1. Etage

Martin-Rinckart-Kantorei

donnerstags 19 Uhr - Gemeindesaal, 1. Etage

Flötenkreis

donnerstags 17 - 18 Uhr - Turmzimmer, 2. Etage

Rinckart-Bläser

1., 3. und 5. Dienstag im Monat, 19 - 20 Uhr - Gemeindesaal, 1. Etage

Ort:

Nikolaiplatz 3

Kontakt:

Lena Ruddies, Tel.: 0177-2169531 oder 03423-7002989 (Büro)

Ansprechpartner

Kirchenmusik

2015 neues Mitglied werden?

Der Jahreswechsel ist immer eine gute Zeit, um etwas Neues anzufangen oder in eine Gruppe einzusteigen. Egal wie alt Sie oder Ihr seid, es gibt fast für jeden etwas bei den kirchenmusikalischen Gruppen. In der Kantorei wird es 2015 besonders spannend, da wir 450 Jahre Kantorei-Geburtstag feiern. Es ist der älteste bekannte Verein Eilenburgs! Zu Pfingsten sollen aus diesem Anlass voraussichtlich zwei Bach-Kantaten erklingen. Die Singschule wird ein großes Musical nach den Winterferien einstudieren. Bis zu den Winterferien werden die verschiedensten Lieder gesungen, und es ist endlich auch mal Zeit für Spiele.

Im Flötenkreis und bei den Bläsern übt man sich im guten Zusammenspiel und hat auch sonst viel Spaß miteinander. Alle Gruppen freuen sich immer über neue Mitglieder und heißen sie herzlich willkommen.

Zu guter Letzt gibt es noch den Jugendchor für junge Leute zwischen 12 und 25. Im Moment verwandelt sich der Jugendchor gerade zu einer Band. Mikrofone und Perkussionsinstrumente sorgen für das richtige Bandfeeling. Auch ohne zu singen, kann man mitmachen, wenn man ein Instrument spielt.

Alle weiteren Infos bei mir: Kantorin Lena Ruddies

Krippenspiel der Singschule

Krippenspiel 2014
Krippenspiel 2014

Das Krippenspiel hat den Kindern wieder viel Freude gemacht. Sowohl den zahlreichen kleinen und auch großen Zuschauern im Publikum, wie auch den Spielerinnen und Spielern. Auf dem Foto verkünden die drei Engel (Lara Nowomiejski, Ylvi-Ann Bieske und Hannah Krumbiegel) den Hirten (Lilly-Rose Bieske, Amy Bieske und Vivien Fehse) die frohe Botschaft. Nun dauert es wieder ein ganzes langes Jahr, bis die schönen Weihnachtstage wiederkommen. Aber darin sind sich alle einig: Ein Krippenspiel wird es auf jeden Fall wieder geben!

Weihnachtsoratorium

Nun ist auch die sechste Kantate des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach erfolgreich in Eilenburgs Stadtkirche zum Klingen gekommen am zweiten Adventswochenende des letzten Jahres. Die Kantorei konnte dann später im Dezember auch noch in Taucha ein zweites Mal an der Aufführung des großen Werkes teilnehmen. Nun wird es erstmal eine „WO-Pause“ geben. Nach so vielen Jahren fällt das gar nicht so leicht, denn es ist fast eine Tradition aus dem Eilenburger WO zum Weihnachtsmarkt geworden. Andere musikalische Pläne, wie z.B. das Jubiläumskonzert Ende Mai, und die dadurch notwendigerweise entstehenden finanziellen Zwänge haben zu der Entscheidung geführt, dass erstmal ausgesetzt wird mit der weihnachtlichen Festmusik. Ein weihnachtliches Konzert der kirchenmusikalischen Gruppen wird es aber am Weihnachtsmarktwochenende auf jeden Fall trotzdem weiterhin geben. Es wird nach einer Pause sicherlich um so schöner sein, in ein paar Jahren wieder „Jauchzet, frohlocket“ zu singen oder zu hören. Die Kantorei wird die Noten bestimmt nicht so schnell vergessen, die Bachsche Musik prägt sich eigentümlich tief ein, meistens ein Leben lang.

Konzertreihe 2015

Demnächst erscheint das neue Jahresprogramm für die kirchenmusikalische Konzertreihe. Es wurde wiederum versucht eine qualitätsvolle Mischung aus verschiedenen Ensembles zusammen zu stellen. Besonders erwähnenswert ist dabei, dass in diesem Jahr die Kantorei 450. Geburtstag feiert. Am Pfingstsonntag, dem 24. Mai, wird mit einem Konzert um 17 Uhr groß gefeiert. Die Pfingst-Kantate „Erschallet, ihr Lieder“ von Johann Sebastian Bach wird mit großem Orchester erklingen. Andreas Hartmann wird als Konzertmeister wieder an der ersten Geige sitzen und sein Mitteldeutsches Kammerorchester anführen. Auch im Eilenburger Museum wird es historische Dokumente zur Gründung der Kantorei im Rahmen einer Ausstellung zu sehen geben. Jeder Konzertbesucher bekommt zu diesem besonderen Anlass ein Glas Sekt nach der Aufführung. Der Vorverkauf zu dem Konzert wird voraussichtlich im April beginnen, Näheres dazu im nächsten Gemeindeblatt. Und noch ein Geburtstag wird dieses Jahr begangen: Die Sauer-Orgel in der Chorkirche der Nikolaikirche wird 50 Jahre alt. In der 6. Orgelnacht Ende August wird daran erinnert werden. Natürlich wird auch die Singschule 2015 wieder ein Musical einstudieren. Diesmal steht eine Geschichte aus dem Alten Testament auf dem Programm. „Israel in Ägypten“ führt die Kinder der Singschule auf die Pfade des alten Volkes Israel, als es in Ägypten gefangen war. Die Proben dafür beginnen nach den Winterferien. Neue Spielerinnen und Spieler sind immer herzlich willkommen!

Neben einem klassischen Orgelkonzert des Leipziger Universitätsorganisten Daniel Beilschmidt steht diesmal auch ein „Familien-Orgelkonzert“ auf dem Programm. Besonders Kinder kommen dabei auf ihre Kosten, denn der Weimarer Organist Wieland Meinhold macht extra für die Kleinen eine Kinder-Orgelführung zu Beginn des Konzertes.

Der Eintritt zu den Konzerten muss in diesem Jahr leider zum ersten Mal angehoben werden. Der niedrige Eintrittspreis konnte leider auf Dauer nicht erhalten werden, zumal auch ein wichtiger Fördermittelgeber die Unterstützung um die Hälfte eingestrichen hat. Dafür bitte ich um Verständnis.

Lena Ruddies

Chorsänger gesucht für neue Chorsaison!

Die Kantorei sucht noch sangesfreudige Menschen für die kommende Chorsaison. Bitte trauen Sie sich, wir möchten gerne weiter wachsen. Je mehr Stimmen da sind, desto mehr kann sich der Einzelne im Gesamtklang zurücklehnen. Starke berufliche Eingebundenheit und mangelnde Chorerfahrung sind kein Hinderungsgrund, denn darauf wird gerne Rücksicht genommen. Singen erfrischt und entspannt Geist, Seele und auch den Körper. Also rufen Sie an und melden Sie sich, die Kantorei freut sich auf Sie!