Das Eilenburger Museum präsentiert im traditionsreichen Roten Hirsch die wechselvolle 1000-jährige Geschichte der Muldestadt. Im Obergeschoss der einstigen Nobelherberge werden Zeugnisse der Eilenburger Vergangenheit teilweise im Ambiente ihrer Zeit präsentiert. Im Dachgeschoss hat eine beeindruckende Sammlung historischer Puppenstuben und ihrer Bewohner ihren Platz gefunden. In einem Seitenflügel ist zudem ein originales Klassenzimmer der 20er-Jahre des vorigen Jahrhunderts eingerichtet. Hier werden bei Bedarf auch Schulstunden wie anno dazumal abgehalten. Vom Museum aus werden auch der Sorbenturm auf sowie die gigantischen Bergkelleranlagen unter dem Burgberg betreut.

Mehr Informationen zum Stadtmuseum bieten die Seiten der Kulturunternehmung unter museum.kulturunternehmung.de

historisches Klassenzimmer
Lernen wie in alten Zeiten.

Foto: Stadtverwaltung

Gruppenveranstaltungen

z.B. Historische Schulstunden, Bergkellerführungen, Besteigung des Sorbenturm sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich.

Entgelt für Führungen oder Unterrichtsstunden:
Erwachsene: 5 Euro
Kinder: 2 Euro